De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Therapiebegleithunde bei Autismus-Spektrum-Störungen

Therapiebegleithunde bei Autismus-Spektrum-Störungen

Samenvatting

Beobachtungen in der tiergestützten Therapie sowie wissenschaftliche Studien zeigen, dass der Einsatz eines Therapiegleithundes unter bestimmten Bedingungen den Blutdruck und Puls von Menschen senken kann. In der vorliegenden Studie wird untersucht, ob sich unterschiedlich ausgebildete und unausgebildete Therapiebegleithunde auf Puls, Blutdruck und die Kommunikation von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen im Rahmen einer Therapieeinheit auswirken und ob ggf. eine positive Wirkung mit entsprechender Evidenz validiert werden kann. Hierzu wurde umfangreich beschrieben was Autismus ist und wie tiergestützte Therapien eingesetzt werden können mit Bezug auf Mensch-Tier-Bindungen. Zur Untermauerung wurden Erfahrungsberichte von Angehörigen, Therapeuten und Ausbildungszentren analysiert. Die Untersuchung wurde mit 8 Menschen mit Autismus durchgeführt.

OrganisatieAeres Hogeschool
Opleiding
InstituutDier- en Veehouderij
Lectoraat
PartnersAeres Hogeschool Dronten
Gepubliceerd in
Datum2017-08-01
TypeBachelorscriptie
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 25 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk