De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Entwicklung einer Kartieranleitung zum Erfassen von derzeit häufig vorkommenden Reptilienarten in Nordrhein-Westfalen

Entwicklung einer Kartieranleitung zum Erfassen von derzeit häufig vorkommenden Reptilienarten in Nordrhein-Westfalen

Samenvatting

Im Jahr 1998 beschloss die Europäische Union die Ursachen des Artenrückgangs herauszufinden umden Verlust der Artenvielfalt zu stoppen. Die Mitgliedstaaten sind seither verantwortlich für den Erhalt und Schutz ihrer biologischen Ressourcen. Aus diesem Grund werden von vielen Mitgliedsstaaten der EU sogenannte Langzeit-Monitoring-Programme durchgeführt um die Entwicklungen in der Natur und Umwelt zu verfolgen. So auch in den einzelnen Bundesländern Deutschlands. Als verantwortliche Behörde in Nordrhein-Westfalen (NRW) führt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bereits seit mehreren Jahren ein Biodiversitätsmonitoring durch. Eins der wichtigsten Instrumente für diese Biodiversitätsmonitoring ist die Ökologische Flächenstichprobe (ÖFS). Auf einem Netz von 221 zufällig verteilten, 100 ha großen Untersuchungsflächen, werde landesweit repräsentative Daten zur Verbreitung bestimmter Tier- und Pflanzenarten erhoben. Um in Zukunft auch Aussagen über die Auswirkungen von klimatischen Veränderungen treffen zu können, sollen ab diesem Jahr auch wärme- und kälteempfindliche Faunengruppen auf den Untersuchungsflächen der ÖFS kartiert werden. Eine dieser klimasensitiven Faunengruppen, die im Rahmen des neuen Monitoring klimasensitiver Tierarten erfasst werden sollen, sind die wärmeliebenden Reptilien. Von dieser Artgruppe sollen allerdings nur die zurzeit in NRW häufig vorkommenden Arten erfasst werden, um ausreichende, landesweit repräsentative Daten zu erhalten. Diese Arten sind Ringelnatter (Natrix natrix), Blindschleiche (Anguis fragilis), Zauneidechse (Lacerta agilis) und Waldeidechse (Zootoca vivipara).

Toon meer
OrganisatieVan Hall Larenstein
InstituutDiermanagement
PartnersHogeschool Van Hall Larenstein
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Gepubliceerd in
Datum2011-06-20
TypeBachelorscriptie
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 25 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk