De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Vergleich Cybermobbingverhalten und Prävention von 12-15 - jährigen Jugendlichen an den Schulen Missionsgymnasium St. Antonius Bardel und dem Gymnasium St. Mauritz Münster

Vergleich Cybermobbingverhalten und Prävention von 12-15 - jährigen Jugendlichen an den Schulen Missionsgymnasium St. Antonius Bardel und dem Gymnasium St. Mauritz Münster

Samenvatting

Die folgende Ausarbeitung befasst sich mit dem Thema „Cybermobbing unter Jugendlichen im Alter von 12 -15 Jahren des St. Mauritz Gymnasium Münster und des Missionsgymnasium St. Antonius Bardel. Zunächst wird der Anlass für dieses Thema, welcher sich auf die Aktualität und des persönlichen Interesses der beiden Verfasserinnen bezieht, beschrieben. Der folgende theoretische Rahmen beginnt mit der Veränderung des Aufgabengebiets der Sozialen Arbeit. Hier bilden gesellschaftliche Problembereiche wie Armut und Arbeitslosigkeit, in Verbindung mit der Entwicklung des Cyberlife, den Schwerpunkt, welche sich in den letzten Jahren enorm entwickelt haben. Cyberlife beschreibt das Leben im Internet. Die Urbanisierung, in der die Vor- und Nachteile vom Leben auf dem Land oder in der Stadt benannt werden und die darauf folgende Erläuterung von Sozialisation, dienen der späteren Beantwortung der Forschungsfragen. Ebenso wird die digitale Kommunikation und die „Face-to-face Kommunikation“ sowie „Medienkompetenz“ hinsichtlich der späteren Beantwortung der Forschungsfragen erläutert. Es folgt eine Beschreibung von Mobbing- und Cybermobbing- Formen. Der Schwerpunkt liegt hier in den unterschiedlichen möglichen Ausführungen. Der theoretische Rahmen schließt mit der rechtlichen Grundlage von Cybermobbing und deren möglichen Folgen ab. Als nächstes erfolgt eine Beschreibung der beiden teilnehmenden Schulen mit deren Besonderheiten. Hier wird erläutert, warum diese beiden Schulen sich für den Vergleich dieser Forschung unserer Meinung nach eignen und wieso diese von uns ausgewählt wurden. Die Forschung, mit der Forschungsart, der Forschungsstrategie und dem Design werden vor den Forschungsfragen, Methoden und Instrument benannt. Hier wird ersichtlich, dass es sich bei unserer Forschung um eine empirische sowie eine quantitative und qualitative Forschung handelt, welche in Form von narrativen Experteninterviews und Fragebögen durchgeführt wird. Im Folgenden werden die Gütekriterien beschrieben und auf die bevorstehende Forschung angewandt. Mit Punkt 6. dieser Arbeit fängt die Auswertung der durchgeführten Forschung an. Zunächst werden die qualitativen Experteninterviews und der gewählten Dokumentationsform beschrieben. Es folgt die Dokumentation des quantitativen Fragebogens. Hier werden das Missionsgymnasium St. Antonius Bardel und das Gymnasium St. Mauritz Münster einzeln aufgelistet und jede Frage mit den gegebenen Antworten graphisch dargestellt. Als nächstes findet eine qualitative Inhaltsanalyse der narrativen Experteninterviews nach dem Ablaufmodell nach Mayring statt. Darunter fallen unter anderem die Festlegung der angewandten Forschungsmaterialen und formale Charakterisierung des Materials, Analyse der Entstehungssituation und die Richtung der Analyse. Bevor eine Interpretation des Materials, zunächst die Interviews und dann die Fragebögen erläutert werden, erfolgt eine Zusammenfassung der Interviews. Hier werden die Aussagen der beiden Lehrer, um dies zu veranschaulichen, in einer Tabelle gegeneinander gestellt. In der darauffolgenden Diskussion der Fragebögen, wird erneut auf die Antworten (der Fragebögen) eingegangen. Die Verbindung zum theoretischen Rahmen und das Aufzeigen der Unterschiede bezüglich Cybermobbing der beiden Schülerschaften stehen hier im Fokus. Bevor in Punkt 9. Empfehlungen von uns an die beiden Schulen und an die allgemeine Soziale Arbeit abgegeben werden, folgt in Punkt 8., eine Auswertung in Verbindung mit der Beantwortung der Forschungsfragen. Bevor ein individuelles Fazit von uns beschrieben wird, erfolgen die Schlussfolgerung der Forschung, Stärken und Schwächen der durchgeführten Studie, forschungsethische Aspekte sowie Empfehlungen für weitere mögliche Forschungen.

Toon meer
Trefwoorden
OrganisatieSaxion
OpleidingSocial Educational Care
Datum2014-12-01
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk