De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Welche Kompetenzen sind erforderlich, um langfristig in dem stationären Gruppendienst nach §34 SGB VIII der „Backhaus Kinder- und Jugendhilfe“ zu arbeiten?

Welche Kompetenzen sind erforderlich, um langfristig in dem stationären Gruppendienst nach §34 SGB VIII der „Backhaus Kinder- und Jugendhilfe“ zu arbeiten?

Samenvatting

In der stationären Heimerziehung werden derzeitig mehr als 80.000 Kinder und Jugendliche betreut (Statistisches Bundesamt, 2017) und auf ein eigenständiges Leben vorbereitet. Seit 2007 ist ein kontinuierlicher Anstieg dieser Hilfeform zu verzeichnen. Damit einhergehend steigen die Ansprüche und die Herausforderungen an die Fachkräfte stetig an. Der komplexe Tätigkeitsbereich in der Heimerziehung stellt die Mitarbeiter zum einen immer wieder vor neue Anforderungen, auf die es flexibel zu reagieren gilt. Zum anderen zeichnet sich in der Heimerziehung eine vergleichsweise hohe Mitarbeiterfluktuation ab, welche von unterschiedlichen Einrichtungen und dem Personal bestätigt wird (Bartscher, 2013). Aus der Motivation die hohe Fluktuationsrate in dem Arbeitsbereich zu erklären und einen Beitrag zur Reduzierung des Mitarbeiterwechsels zu leisten wurde die Forschungsfrage „Welche Kompetenzen sind erforderlich, um langfristig in dem stationären Gruppendienst nach §34 SGB VIII der „Backhaus Kinder- und Jugendhilfe“ zu arbeiten?“ formuliert.Mit Hilfe eines entwickelten Fragebogens, dem ein umfangreicher Kompetenzkatalog zugrunde liegt, wurden die wichtigsten Schlüsselqualifikationen für das Berufsfeld herausgefiltert. Langjährige Mitarbeiter der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe wurden dabei exemplarisch zu den erforderlichen Kompetenzen befragt, die dazu erforderlich sind, um langfristig im stationären Gruppendienst der Heimerziehung zu arbeiten. Die Erkenntnisse dienen dazu, die Mitarbeiter des Tätigkeitsbereiches umfassend auf ihre berufliche Praxis vorzubereiten und präventiv auf Überforderungstendenzen der Fachkräfte einzugehen. Die herausgearbeiteten Ergebnisse, welche einem komplexen Tätigkeitsbereich, sowie eine hohe Relevanz der sozial-kommunikativen und personalen Kompetenzen beinhalten, dienen dazu Handlungsempfehlungen auf unterschiedlichen Ebenen auszusprechen. Anhand der neu gewonnenen Erkenntnisse empfiehlt sich eine kritische Auseinandersetzung, mit den Inhalten der bestehenden Ausbildungscurricula, des Studienprofils, sowie der Mitarbeiterakquise der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe, welche auf andere Einrichtungen übertragen werden kann. Aufbaustudien können zum Verständnis und der Optimierung des Praxisfeldes beitragen, die sich auf die stetig, prozesshaften Veränderungen der Sozialen Arbeit einstellen.

Toon meer
Trefwoorden
OrganisatieSaxion
OpleidingSociaal Pedagogische Hulpverlening
Datum2018-02-01
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk