De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Mehrwert ergänzender Gruppentherapie bei Fazialisparese im Kontext der ICF

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Mehrwert ergänzender Gruppentherapie bei Fazialisparese im Kontext der ICF

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Anlass für die Bachelorarbeit war die neu eingeführte Gruppentherapie bei Fazialisparese in der Eifelhöhenklinik Marmagen. Aufgrund geringer, langfristiger Erfahrungen bezüglich der Gruppentherapie bei Fazialisparese wollte die Eifelhöhenklinik wissen, ob sich bei dieser Therapieform für die Patienten ein Mehrwert verzeichnen lässt. Da die Eifelhöhenklinik sich bei ihrer Therapiegestaltung nach der Forderung der Weltgesundheitsorganisation, möglichst alle Komponenten der „International Classification of Functioning, Disability and Health“ in der Therapie zu berücksichtigen, richtet, gab sie uns den Auftrag zu untersuchen, ob eine ICF-orientierte Gruppentherapie empfehlenswert ist, wie die Patienten diese beurteilen und ob ein Mehrwert besteht. An der Studie nahmen insgesamt fünf Probanden teil, von denen zwei der Einzeltherapie- und drei der Gruppentherapiegruppe zugeordnet wurden. Im Rahmen der ICF wurden die Therapien sowohl auf Funktions- als auch auf Teilhabeebene evaluiert. Die Funktionsebene wurde mit Hilfe des „House-Brackmann Grading Systems“, der „Glasgow Facial Palsy Scale“ und einem Subtest des „Facial Disability Index“ gemessen. Die Teilhabeebene wurde mit dem zweiten Subtest des „Facial Disability Index“ evaluiert. Zur qualitativen Beurteilung der Gruppentherapie durch die Probanden wurde ein spezifischer Fragebogen entwickelt.
Die Studie zeigt, dass es zwischen den beiden Gruppen sowohl in der Funktions- als auch in der Teilhabeebene keine deutlichen Unterschiede gab. Während die Logopäden bei den meisten Probanden keine Veränderungen feststellten, gaben die Probanden in der Selbsteinschätzung an, sich verbessert zu haben.
Die Gruppentherapie wurde von allen positiv beurteilt und weiterempfohlen. Hieraus lässt sich ein Mehrwert für die Gruppentherapie ableiten. Ergänzend lässt sich aus den Angaben der Patienten der Gruppentherapie schlussfolgern, dass Gruppentherapie eine sinnvolle Ergänzung zur Einzeltherapie bei Fazialisparese darstellt.

Toon meer
OrganisatieHogeschool van Arnhem en Nijmegen
OpleidingLogopedie
AfdelingAcademie Paramedische Studies
Datum2013-11-30
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk