De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Rechtschreibfähigkeiten hörgeschädigter Kinder

Bachelorarbeit

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Rechtschreibfähigkeiten hörgeschädigter Kinder

Bachelorarbeit

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Viele hörgeschädigte Kinder haben Rechtschreibschwierigkeiten, wobei das Schreiben als Kommunikationsmittel eine große Bedeutung für diese Gruppe einnimmt. Diese vorliegende Studie wurde in zwei Teilstudien unterteilt. Die Erste setzt sich anhand von Literatur mit der Frage auseinander, ob Gebärdensprache einen Effekt auf die Rechtschreibfähigkeiten hörgeschädigter Kinder hat. Im Rahmen der zweiten Teilstudie, einer multiplen Fallstudie, wurde bei zwölf hörgeschädigten Kindern im Alter von 7;9 bis 14;9 Jahren, welche eine Förderschule besuchen, die Rechtschreibung mithilfe der Hamburger Schreib- Probe (May, 2010) überprüft. Bei vier Kindern wurde zusätzlich die Wortschatzleistung mit dem Wortschatz- und Wortfindungstest für 6 - 10 Jährige (Glück, 2007) getestet. Durch einen Eltern- und Lehrerfragebogen wurden Faktoren wie z.B. „Muttersprache“, „Versorgung mit einer Hörhilfe“ und „Kommunikation“ erfasst, die sich auf die Rechtschreibleistung der hörgeschädigten Kinder auswirken können. Anhand dieser Faktoren wurden die Kinder in vier Gruppen eingeteilt. Ziel der multiplen Fallstudie war es, die Rechtschreibfähigkeiten der Kinder zu analysieren und festzustellen, welche Strategien sie verwenden. Mithilfe der Angaben aus den Fragebögen wurden die verschiedenen Faktoren und deren Einfluss auf die Rechtschreibung der Kinder individuell analysiert. Außerdem wurden vorsichtige Vergleiche zwischen einzelnen Kindern und zwischen den Gruppen gezogen. Die Ergebnisse zeigen, dass neun von zwölf Kindern in Bezug auf die Rechtschreibung, unter Berücksichtigung des Förderschulniveaus, durchschnittliche bzw. überdurchschnittliche Werte aufweisen. Drei Kinder fielen aufgrund von unterdurchschnittlichen Werten auf. Begründet sind die unterdurchschnittlichen Leistungen vermutlich in der gebärdensprachlichen Muttersprache der Kinder bzw. in deren geringen lautsprachlichen Kenntnissen. Bei vielen Probanden fällt auf, dass die alphabetische Strategie relativ gering ausgeprägt ist, was mit den bei hörgeschädigten Kindern häufig auftretenden Schwierigkeiten in der Artikulation zusammenhängen kann. Außerdem wurde deutlich, dass die getesteten Probanden erhebliche Defizite im Wortschatz aufweisen, was womöglich auf die Mehrsprachigkeit zurückzuführen sein könnte. Es wird mithilfe von Fallbeispielen diskutiert, inwieweit die verschiedenen Faktoren für die Rechtschreibung hörgeschädigter Kinder von Bedeutung sind. Ein wesentlicher Faktor dieser Probandengruppe ist vermutlich der der Mehrsprachigkeit, da nur zwei der Probanden monolingual (einsprachig) deutschsprachig aufwachsen.
Schlüsselwörter: Hörgeschädigte Kinder, Wortschatz, Rechtschreibfähigkeiten

Toon meer
OrganisatieHogeschool van Arnhem en Nijmegen
OpleidingLogopedie
AfdelingAcademie Paramedische Studies
Datum2013-02-28
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk