De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Communicatieve Intentie Onderzoek (CIO) für den deutschsprachigen Raum

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Communicatieve Intentie Onderzoek (CIO) für den deutschsprachigen Raum

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Hintergrund: Die Prävention im Bereich der Sprachentwicklung hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Mehrere Studien zeigen, dass Kinder, die von einer spezifischen Sprachentwicklungsstörung betroffen sind, im Schulalter Schwierigkeiten beim Erwerb von Lese-Rechtschreib-Fähigkeiten aufweisen. Da Interventionen bei Sprachentwicklungsauffälligkeiten bereits im jungen Alter Erfolge zeigen, sollte eine möglichst frühe und zuverlässige Erkennung von Risikokindern erfolgen. Im deutschsprachigen Raum stehen jedoch bisher kaum Diagnostikinstrumente für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung, die zuverlässige Aussagen über die weitere Sprachentwicklung betroffener Kinder zulassen. Auch bei der Anwendung der Testverfahren zeigen sich Schwierigkeiten im Bereich der Mitarbeit so junger Kinder. In den Niederlanden wurde der CIO – Communicatieve Intentie Onderzoek – entwickelt. Dieser ist standardisiert und in den Niederlanden für Kinder von 1;4 bis 2;5 Jahren normiert. Im Rahmen einer unbelasteten Spielsituation werden die kommunikativen Fähigkeiten des Kindes unter Einbezug der Eltern-Kind-Interaktion beobachtet. Das Ziel dieser Arbeit ist die Ermittlung des Mehrwerts, den der CIO für den deutschsprachigen Raum im Vergleich zu bestehenden Testverfahren liefern kann, um den Bedarf einer Übersetzung des CIO festzustellen und begründen zu können.
Material und Methoden: Zur Beantwortung dieser Forschungsfrage wurden Logopäden und Sprachtherapeuten im Rahmen einer Online-Umfrage und zweier Gruppendiskussionen zu diesem Thema befragt. Dabei ging es darum zu ermitteln, welche Verfahren zurzeit von den Sprachtherapeuten für die Diagnostik verwendet werden, welchen Mehrwert sie im CIO gegenüber anderen Tests sehen und ob eine Übersetzung des Tests erwünscht ist.
Ergebnisse: Allgemein wurde der größte Mehrwert in der Standardisierung und Normierung des Tests für die sehr junge Zielgruppe gesehen. Auch die Beobachtung der vorsprachlichen Fähigkeiten mit Hilfe konkreter Items und übersichtlicher Strukturierung des Beobachtungsbogens würde die Therapeuten bei der Ableitung möglicher Therapieziele unterstützen. Durch die Ergebnisse wurde der Bedarf eines neuen Testinstruments bestätigt, es werden jedoch weitere Erfahrungswerte über die Anwendung des CIO in der Praxis erwünscht. Außerdem ist die Anschaffung des Tests im Moment für Sprachtherapeuten der freien Praxis aufgrund des hohen Preises und der geringen Zielgruppe noch fraglich.
Schlussfolgerung: Die Ergebnisse der Arbeit sprechen deutlich für eine Übersetzung des CIO für den deutschsprachigen Raum. Im Rahmen von Folgeprojekten sollte überprüft werden, ob eine Anpassung in Teilen des CIO notwendig ist. Außerdem sollte ein Vergleich zum Entwicklungsprofil von Zollinger angestellt werden, da dieses in den Augen der Sprachtherapeuten große Ähnlichkeiten mit dem CIO aufweise.

Toon meer
OrganisatieHogeschool van Arnhem en Nijmegen
OpleidingLogopedie
AfdelingAcademie Gezondheid en Vitaliteit
Datum2013-11-30
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk