De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Eine systemische N=1 Untersuchung einer Intervention in der Kunsttherapie in Anlehnung an Niki de Saint Phalle im Rahmen der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Eine systemische N=1 Untersuchung einer Intervention in der Kunsttherapie in Anlehnung an Niki de Saint Phalle im Rahmen der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Bei dem Angebot der Schießbilder in Anlehnung an Niki de Saint Phalle handelt es sich um eine kunsttherapeutische Intervention für Jugendliche im stationären Bereich der LWL Elisabeth-Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Dortmund. Die Intervention hat

in der Praxis häufig gute Behandlungsresultate erzielt, jedoch fehlten fundierte Erkenntnisse in Bezug auf die Resultate. Der Schwerpunkt dieser Untersuchung lag daher auf der Evaluation der kunsttherapeutischen Intervention und ihren Resultaten bei einer spezifischen Klientin mit Traumafolgestörung und daraus resultierenden Problemen im Bereich der Autodestruktion, die mit Hilfe einer systemischen N=1 Methode untersucht wurden. Zudem sollte eine Betrachtung der Rolle des künstlerischen Mediums in Bezug auf die Resultate vorgenommen werden.

Die Resultate zeigen, dass die Klientin aversive Gefühle, auf die sie zuvor nur bedingten Zugriff hatte, während der kunsttherapeutischen Arbeit zunehmend zum Ausdruck bringen konnte. Es gelang ihr, diese Emotionen im Werkstück unterzubringen, wodurch eine emotionale Entlastung erreicht wurde. Infolgedessen konnte ein Rückgang autodestruktiver Verhaltensweisen von der Klientin selbst und ihrem relevanten Netzwerk konstatiert werden. Weitere Resultate der Intervention waren ein zunehmender Abbau von Leistungs- und Versagensängsten, das Ausbauen eigener Ressourcen und Potenziale sowie ein veränderter Umgang mit Emotionen in Krisensituationen. Die Intervention der Schießbilder wirkte somit unterstützend in Bezug auf das verminderte Zurückgreifen auf autodestruktive Verhaltensweisen und beeinflusste den Therapieverlauf der Klientin positiv.


Toon meer
OrganisatieNHL Stenden Hogeschool
OpleidingVaktherapie
AfdelingAcademie Gezondheidszorg
Datum2020-04-01
TypeBachelor
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk