De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Der Einfluss von Therapiefrequenz auf die Wirksamkeit der Wortfindungstherapie bei chronischer Aphasie

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Der Einfluss von Therapiefrequenz auf die Wirksamkeit der Wortfindungstherapie bei chronischer Aphasie

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Aphasietherapie wird in Deutschland durchschnittlich 28 Minuten pro Woche angeboten (Korsukewitz et al., 2013)– eine Frequenz, die nicht nur weit unter der erwiesenermaßen effektiven Frequenz von 530 Minuten pro Woche liegt, sondern sich auch unterhalb der als uneffektiv geltenden Frequenz von 120 Minuten pro Woche befindet (vgl. Bhogal et al., 2003). Dem gegenüber steht, dass therapeutische Interventionen laut SGB IX nur noch dann vergütet werden, wenn ihre Effektivität nachgewiesen ist (Welti & Raspe, 2004). Aus personellen und finanziellen Gründen (Grötzbach, 2012a) kann dies aber nicht durch die empfohlene, hochfrequente Therapie (vgl. Bhogal et al., 2003) gewährleistet werden, sodass dem Finden einer effizienten Therapiefrequenz eine große Bedeutung zukommt. Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag hierzu, indem sie die Effektivität einer Wortfindungstherapie mit einer Frequenz von 135 Minuten und 225 Minuten pro Woche bei chronischer Aphasie anhand unterschiedlicher Messinstrumente auf Funktions-, Aktivitäts- und Partizipationsebene überprüft.

Toon meer
OrganisatieHogeschool van Arnhem en Nijmegen
OpleidingLogopedie
AfdelingInstituut Paramedische Studies
Datum2015-06-29
TypeBachelorscriptie
TaalOnbekend

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 26 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk