De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Erstellung eines effektiven Förderprogrammes zur Verbesserung der phonologischen Bewusstheit bei LRS-Risikokindern

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Erstellung eines effektiven Förderprogrammes zur Verbesserung der phonologischen Bewusstheit bei LRS-Risikokindern

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Die phonologische Bewusstheit wird aktuellen Erkenntnissen nach, als eine der wichtigsten Prädikatoren für den Schriftspracherwerb definiert. Der positive Effekt eines Trainings der phonologischen Bewusstheit auf den Schriftspracherwerb, wird in zahlreichen Studien belegt (Lundberg et. al, 1988; Ziegler & Goswami, 2005; Schnitzler, 2008, 2010; Valtin, 2010). Aufgrund dessen existieren verschiedene Trainingsprogramme zur phonologischen Bewusstheit, die in der logopädischen Praxis Verwendung finden. Jedoch besteht derzeit noch kein Trainingsprogramm zur Förderung der phonologischen Bewusstheit, welches sich für eine intensive Therapie über einen kurzen Zeitraum eignet und sich somit auch im Rahmen des Frühförderunterrichts von regulären Grundschulen einsetzen lässt. Aus diesem Grunde wurde in der vorliegenden Therapie-Effekt-Studie das Trainingsprogramm „Die Rechtschreibastronauten – Eine Reise ins Weltall“ entwickelt. Dieses Programm ließ sich über einen Zeitraum von fünf Wochen durchführen und bot somit die Möglichkeit, es innerhalb der schulischen Frühförderung durchzuführen. Innerhalb dieses Programms wurde die phonologische Bewusstheit, kombiniert mit der Phonem-Graphem-Zuordnung, trainiert. Ziel dieser Studie war es außerdem, das modifizierte Trainingsprogramm auf seine Effektivität zu überprüfen. Zu diesem Zweck wurden alle Kinder der ersten Schuljahre einer Aachener Grundschule auf Defizite im Bereich der phonologischen Bewusstheit getestet. Folglich wurden 12 Kinder selektiert, die unterdurchschnittliche Ergebnisse erzielten und somit Defizite auf diesem Gebiet aufwiesen. Die selektierten Kinder wurden schließlich fünf Wochen lang, im Rahmen der schulischen Frühförderung, mit dem modifizierten Trainingsprogramm gefördert. Vor und nach dem Training durchliefen die Kinder jeweils eine Testphase mit dem „Rundgang durch Hörhausen“ (Martschinke, Kirschhock & Frank, 2004), dem „Salzburger Lese- und Rechtschreibtest“ (Landerl, Wimmer & Moser, 2006) und dem „Lauttreuen Bildertest der Phonemstufe 1“ (Reuter- Liehr, 2001). Mit diesen Testungen wurden die Leistungen im Bereich der phonologischen Bewusstheit, der Lesekompetenz und der Rechtschreibkompetenz, sowohl vor als auch nach der Förderung, überprüft.
Die Analysen der Ergebnisse zeigten signifikante Verbesserungen sowohl im Bereich der phonologischen Bewusstheit, als auch im Bereich der Lese-Rechtschreibkompetenzen, nach Beendigung des Trainings.

Toon meer
OrganisatieZuyd Hogeschool
OpleidingLogopedie
InstituutFaculteit Gezondheidszorg
Gepubliceerd in
Datum2014-11-06
TypeBachelorscriptie
TaalOnbekend

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 25 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk