De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk

Terug naar zoekresultatenDeel deze publicatie

Einfluss von Schlaganfall auf die Lebensqualität und die Ernährung

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Einfluss von Schlaganfall auf die Lebensqualität und die Ernährung

Rechten: Alle rechten voorbehouden

Samenvatting

Zusammenfassung
Studentinnen: Jasmin Knigge und Christin Gietzel
Titel: Einfluss von Schlaganfall auf die Lebensqualität und Ernährung
Laut Gariballa et al. (1998) leiden Schlaganfallpatienten unter Gewichtsverlust und ihr Ernährungszustand verschlechtert sich. Aber nicht nur der Gewichtsverlust, sondern auch Schwierigkeiten während der Nahrungsaufnahme belasten die Patienten (Farri et al., 2007), was zu einer verminderten Lebensqualität führen kann. Dies tritt besonders bei Patienten mit Dysphagie auf (Foley et al., 2009; Karkos et al., 2009). Zudem berichten Karkos et al. (2009) davon, dass nach einem Schlaganfall auch unabhängig von einer Dysphagie die sozialen und psychischen Bereiche stark betroffen sind. Deshalb war das Ziel dieser Studie herauszufinden, inwieweit sich ein Schlaganfall auf die Lebensqualität in Bezug auf Ernährung (LQE) und den Ernährungszustand innerhalb der ersten drei Monate auswirkt. Zur Beantwortung der Fragestellung wurde eine progressive Cohortstudie durchgeführt, in welcher 33 akute Schlaganfallpatienten unabhängig vom Vorhandensein einer Dysphagie hinsichtlich der LQE und des Ernährungszustandes befragt wurden. Nach unter 72 Stunden wurden Informationen über die Probanden und ihren Schlaganfall eingeholt. Die Befragungen fanden nach einer Woche, einem Monat und drei Monaten post onset mit Hilfe des SWAL-QoLs (McHorney et al., 2002) und des SNAQs (Kruizenga et al., 2005) statt. Die Studie ergab, dass die größte Verschlechterung des Ernährungszustandes im ersten Monat post onset statt findet. Während dieser Zeit findet eine tendenzielle Verbesserung in der LQE statt. Die Einschränkungen in der LQE und der verschlechterter Ernährungszustand halten mindestens über einen Zeitraum von drei Monaten an. Dysphagiepatienten sind hinsichtlich ihrer LQE nach einer Woche und nach drei Monaten schwerer betroffen als Patienten ohne Dysphagie. Im Ernährungszustand unterscheiden sie sich nicht voneinander. Die LQE und der Ernährungszustand sollten innerhalb der ersten drei Monate post onset durch Verlaufsdiagnostiken überwacht werden und Therapien individuell auf den Patienten abgestimmt werden.
Schlüsselwörter:
Schlaganfall
Ernährung
Lebensqualität
SWAL-QoL
Dysphagie

Toon meer
Trefwoorden
OrganisatieZuyd Hogeschool
OpleidingLogopedie
InstituutFaculteit Gezondheidszorg
Lectoraat
Gepubliceerd in
Datum2011-01-06
TypeBachelorscriptie
TaalDuits

Op de HBO Kennisbank vind je publicaties van 25 hogescholen

De grootste kennisbank van het HBO

Inspiratie op jouw vakgebied

Vrij toegankelijk